hub.z428.eu

/88/ neon

Flickr: /88/ neon (kr428)


Nun denn. Guten Morgen, Welt und Woche.
Guten Morgen, unbeantwortete Fragen.
Here we go again.

21:54. And you feel that this moment in time is so real...
Auf gepackten Taschen sitzen und die Zeit beobachten im fließenden Übergang von Dämmerung zu milder Nacht. Sinnieren über Zeit im Allgemeinen und die zurückliegenden Tage im Besonderen.

21:42 Abendprogramm: Auf dem Kirchplatz verweilen und die nahe und fernere Umgebung auf sich wirken lassen, mit allen Sinnen und ohne Gedanken, ohne Wertung, ohne Sehnsucht und falsche Nostalgie. Die Dinge sind schön, aber vielfältig und differenziert.


/81/ skybound

Flickr: /81/ skybound (kr428)


21:42 Drei Jungs spielen Fußball auf dem Platz zwischen den Häusern. Wieder flieht der Ball über die Treppe, durch eine quiekende Schar kleinerer Kinder bis fast in den Hafen. Ältere Damen unterhalten sich weithin hörbar. Frische Blumen vor einem Heiligenbild. Samstagabend.

/79/ path

Flickr: /79/ path (kr428)


21:45. Weiße Wände strahlen die Hitze des Tages weit in die Nacht, wärmen die kühlen Böen, die durch die Limonenbäume wehen. Fünf Minuten Fußmarsch bergauf, und man steht über den Dingen, in einer Dunkelheit, die anders, milder ist als in der Stadt. Wie manch anderes hier auch.

22:14. Ruhe der Nacht in Innenhöfen fernab des täglichen Trubels. Anstrengende Menschen verschlägt es nicht hierhin, so bleibt dem Ort Ruhe, Besinnung erhalten. Und manchmal ist es so ruhig, dass man sich nicht einmal denken hört, die Stadt im Rücken für Augenblicke vergisst.


21:53. Hier knattert eine Vespa durch die spärlich beleuchtete Straße im Olivenhain. Dort, hinter dem schwarzen Wasser, reicht das Lichtermeer der Großstadt bis hoch an den Berg. Und zwischendrin fühlt man sich irgendwie fremd, gehört letztlich zu keiner der beiden Welten.

/75/ sunseekers

Flickr: /75/ sunseekers (kr428)


21:35. Nach dem Wein, vor der Nacht. Kopf schwer von den Düften, Klängen, Bildern, Widersprüchen. Blumen und Beton. Das Leben klingt weit in den Abend. Irgendwo spielt Musik, dazwischen treiben Gedanken, ungesteuert für einen Augenblick. Immerhin.

/74/ roads

Flickr: /74/ roads (kr428)


Übungen außerhalb der Komfortzone: Unbeantwortete Fragen zumindest ein paar Tage lang sich selbst überlassen.

Zu Mittag selbstgemachte Linguine mit Limonen. Dazu Parmesan und das berührende Gefühl der eigenen sprachlichen Unzugänglichkeit, mitten in Europa.

/72/ structure

Flickr: /72/ structure (kr428)


/71/ hideout

Flickr: /71/ hideout (kr428)


21:03. Die Weite ist in Erinnerung verhallt, es bleibt ein Geschnack von Staub und Straße. Anderes Dorf, andere Stille. Durchatmen. Ein Rotwein am Dorfplatz noch, vielleicht. Und ein Lächeln für den Tag, den Abend.


21:57. Regennasse Dorfstraße, wenige Lichter in später Dämmerung. Die Welt ist still hier draußen, das Morgen und die Weite liegen hinter den Wolken.

/70/ water

Flickr: /70/ water (kr428)

Later posts Earlier posts